Nauheim, 09.10.2018

Großeinsatz nach Sturmschäden im Landkreis Groß-Gerau

Sturmtief „Fabienne“ sorgt für eine Spur der Verwüstung. THW und Feuerwehr sind mehrere Stunden im Einsatz.

Nachdem Sturmtief „Fabienne“ am späten Sonntagnachmittag (23.09.) über Südhessen zog und eine Spur der Verwüstung hinterließ, wurde durch den Katastrophenschutzstab des Landkreises Groß-Gerau um 17:15 Uhr der in Lampertheim wohnhafte Baufachberater des Ortsverbandes Groß-Gerau Dr. Carsten Toppel alarmiert und von einem unserer Helfer mit unserem MTW-OV zum Einsatzgebiet zugeführt.

Ab diesem Zeitpunkt und bis zum Einsatzende wurde die Zentrale des OV Lampertheims besetzt.

Um 19:30 Uhr wurden zusätzlich unsere beiden Bergungsgruppen alarmiert.

Der erste Einsatzauftrag lautete mit Beleuchtungsausstattung den Bereitstellungsraum am Landratsamt Groß-Gerau anzufahren. Hier sammelten sich die Einheiten der Feuerwehr, DRK und des THW und warteten darauf eine Einsatzstelle zugewiesen zu bekommen.
Von dort aus wurden unsere Bergungsgruppen unter der Leitung von Gruppenführer Carsten Aust und Truppführer Erik Schuster in einen weiteren Bereitstellungsraum in Nauheim verlegt. Dort lag der Einsatzschwerpunkt des THW. 
Gegen 0:00 Uhr bekamen unsere Einsatzkräfte die erste Einsatzstelle zugewiesen: Bei einem Mehrfamilienhaus wurde die Dachfolie und die massive Holzunterkonstruktion durch den Sturm vom Dach geworfen. Der Auftrag war die Unterkonstruktion wieder aufzubauen, die weggeflogenen Tageslichtkuppeln durch Holzplatten und Folien zu ersetzen und das Dach gegen die Witterung zu sichern.
Um 2 Uhr wurde der Einsatz durch die örtliche Feuerwehr abgebrochen. Nachdem alles wieder verlastet und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt war, konnten unsere Helferinnen und Helfer gegen 4:30 Uhr die Heimfahrt antreten.

Insgesamt waren über 600 Einsatzkräfte aller Hilfsorganisationen aus den Landkreisen Groß-Gerau, Bergstraße, Main-Taunus, Frankfurt und Offenbach bei ca. 200 Einsatzstellen im Einsatz. Seitens des THW waren über 100 Einsatzkräfte aus sechs Ortsverbänden (Heppenheim, Lampertheim, Bensheim, Groß-Gerau, Rüsselsheim und Viernheim) am Einsatz beteiligt.

Stellvertretend für die Gemeinde Nauheim hat der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Daniel Becker die an dem Einsatz beteiligten Helfer zu einem „Helfer-Dankfest“ am kommenden Samstag dem 13. Oktober herzlich eingeladen. Die „Danksagung“ in Nauheim wird rein durch Bürger aus Nauheim in Zusammenarbeit mit lokalen Geschäftsleuten organisiert.

______________________________

Einsatzdaten:

Einsatz #10/2018

Alarmzeit: 23.09.2018, 17:15 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge: GKW 1, MZKW, MTW OV, NEA 175 kVA

Einsatzstelle: Groß-Gerau und Nauheim

Einsatzdauer: ca. 11h  

Weitere Anwesende: THW, Feuerwehr, DRK, Polizei


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: