Groß-Rohrheim, 07.12.2018

Abwasser flutet Baugrube

Baugrube in Groß-Rohrheim läuft aufgrund starker Regenfälle erneut voll.

Die Großpumpe wird in Stellung gebracht

Bereits im Sommer lief eine Baugrube in Groß-Rohrheim aufgrund eines Unwetters zweimal voll. Woraufhin wir von der Feuerwehr zur Unterstützung alarmiert wurden. Am Sonntag, den 02.12, kam es in Groß-Rohrheim nach der langen Trockenzeit erneut zu starken Regenfällen. Der vorrübergehend installierte Übergang einer zentralen Abwasserleitung in die Kanalisation konnte den Wassermassen nicht standhalten, wodurch sich die Baugrube ca. 1,20m hoch mit Abwasser füllte. Auch diesmal wurde der Ortsverband Lampertheim mit seiner Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen (FGr WP) direkt alarmiert.

Die große Schmutzwasserpumpe (Börger) wurde nach einer kurzen Erkundung in Stellung gebracht und begann schließlich bis zu 5000 Liter pro Minute in einen angrenzenden Graben abzupumpen. Der Wasserpegel konnte bis auf wenige Zentimeter gesenkt werden, doch durch die anhaltenden Regenschauer floss immer neues Wasser an dem Übergang aus der Abwasserleitung in die Grube. Deswegen wurde entschieden, das Wasser an einem vorgelagerten Zugang direkt aus der Abwasserleitung abzupumpen. Ziel davon war es, den Wasserfluss an der Übergangsstelle soweit zu verringern, dass anschließend diese provisorisch instandgesetzt und abgedichtet werden kann, damit das Wasser wieder in die Kanalisation abfließen kann.
Nachdem das Provisorium fertiggestellt war und einem einstündigen Belastungstest standhielt, konnten die Pumparbeiten erfolgreich beendet und mit dem Rückbau begonnen werden.

Als sich abzeichnete, dass der Einsatz länger andauern wird, wurden Helfer aus dem Ortsverband Heppenheim nachgefordert. Diese lösten die eigenen müden Helfer in den frühen Morgenstunden ab und überführten dankenswerterweise das eingesetzte Material wieder nach Lampertheim.

______________________________

Einsatzdaten:

Einsatz #11/2018

Alarmzeit: 02.12.2018, 22:08 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge: MTW ZTr, MTW OV, MLW IV, SwPu 5000 (Börger)

Einsatzstelle: Groß-Rohrheim, Wormserstraße

Einsatzdauer: ca. 10h

Weitere Anwesende: Feuerwehr Groß-Rohrheim, THW Heppenheim, Feuerwehr Lorsch


  • Die Großpumpe wird in Stellung gebracht

  • Die Saugschläuche werden verlegt

  • Aus der Übergangsstelle zwischen Abwasserrohr und Kanalisation strömt das Wasser heraus

  • Die Übergangsstelle ist provisorisch abgedichtet

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: