Bensheim, 02.06.2019

Alarmübung: Einsatzkonzept MANV 50 (Massenanfall von Verletzten bis 50 Personen)

Zugtrupp unterstützt Führung des Bereitstellungsraumes in Bensheim

Die Leitstelle Bergstraße alarmierte am Freitagabend nach dem Einsatzkonzept MANV 50 (Massenanfall von Verletzten bis 50 Personen). Gemeldet war ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Reisebus auf der A 5 zwischen Bensheim und Zwingenberg.

Gemäß dem Einsatzkonzept wird ein Bereitstellungsraum auf dem Festplatz in Bensheim eingerichtet und vom Zugtrupp des THW Bensheim betrieben. Zur Unterstützung wird außerdem der Zugtrupp aus Lampertheim mit alarmiert. Gemeinsam werden dort die an- und abfahrenden Fahrzeuge des Rettungsdienstes koordiniert.
Ebenso unterstützen bei der Übung die Kameradinnen und Kameraden des 1. Sanitätszuges des DRK Bensheim.

Nach etwas über 2 Stunden konnten die beteiligten Helferinnen und Helfer wieder zurück in ihre Standorte fahren.

Das Einsatzkonzept für den Kreis Bergstraße wurde erst vor wenigen Tagen veröffentlicht und mit dieser Übung gestest.

Einen herzlichen Dank an Organisatoren der Übung und die beteiligten Helferinnen und Helfer.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: