Rodenroth, 01.03.2020

Fotos, Feuer und Führungsebenen

Jugendliche befassen sich mit den Themen Social Media, Survival und Junghelfer im THW

Dieses Wochenende fanden im CVJM Freizeitzentrum in Rodenroth die THW-Jugend Seminare Social Media, Survival und Junghelfer im THW statt. Daram nahmen rund 60 Teilnehmer aus 14 Jugendgruppen teil. Am Anreisetag ging es gemütlich mit einem Abendessen los. Anschließend wurde mit den verschiedenen Seminarthemen gestartet.

Überleben in der freien Natur, bloß wie? Genau damit beschäftigte sich das Seminar "Survival - das Winterabenteuer". Die Junghelfer bekamen Infos wie lange man ohne nichts überlebt: 3 Minuten ohne Luft, 3 Tage ohne Wasser und 60 Tage ohne Nahrung. Nach der Theorie wurde in kleinen Gruppen praktisch ein Unterschlupf, auch Shelter genannt, aus einer Plane und Holz gebaut. Die Plane wurde mit selbst geschnitzten Heringen am Boden befestigt.
Feuer, doch nur wie? Das wurde den Teilnehmern auch gezeigt. Mit verschieden Mitteln wie zum Beispiel einer 9V-Batterie und Stahlwolle, Streichhölzer, einem selbstgebauten Holzbogen oder mit Hilfe eines Feuersteins wurde ein Feuer entfacht. Am Ende wurde noch das stille Anschleichen spielerisch geübt und Tipps gegeben, wie man sich in der Natur z.B. anhand der Sterne orientieren kann.

Was darf ich als Junghelfer eigentlich? Damit haben sich die Teilnehmenden des zweiten Seminars "Meine Rolle als Junghelfer im THW" befasst. Es wurden die Rechte und Pflichten von Junghelfern behandelt, wie beispielsweise die Pflicht die Uniform und persönliche Schutzausstattung (PSA) zu tragen oder das Recht auf Spaß bei den Diensten zu haben. Mit dem Aufbau eines THW Ortsverbandes wurde sich ebenfalls auseinander gesetzt. Als die Junghelfer sich theoretisch mit den einzelnen Positionen im OV befasst hatten, durften sie mit Hilfe von Geocaches die einzelnen Dienststellungskennzeichen suchen.
Was ist denn eine OAS (Ortsausschusssitzung)?, wurde zum Schluss mit einem coolen Rollenspiel veranschaulicht. Es wurden zwei Themen diskutiert. Zum einen, ob es möglich ist eine Seilbahn während des Jugenddienstes zu bauen. Bei dem anderen Thema ging es darum, ob Alkohol während eines Jugendzeltlagers erlaubt ist oder nicht. Nach lustigen und langen Diskussionen war klar, dass natürlich kein Alkohol auf Jugendzeltlagern erlaubt ist.

Im Seminar "Social Media" wurden die verschiedensten Social Media Plattformen vorgestellt und erklärt. Ebenso wurden die Vor- und Nachteile von sozialen Netzwerken besprochen. Auch wurde der Job "Influencer" angesprochen und veranschaulicht wie Sie die Posts, Stati etc. produzieren.
Praktisch wurde sich an das "perfekte" Foto gewagt. Wie setzte ich am besten etwas in Szene? Wie kann ich am besten Fotos bearbeiten? Diese Fragen wurden im Vorfeld behandelt, sodass anschließend die Teilnehmer sich das perfekte Motiv suchen konnten. Als letztes wurde sich mit den Themen "Texte" beschäftigt. Hier wurden die Unterschiede zwischen einem Text für Social Media Plattformen oder für Printmedien herausgearbeitet.

So ging ein sehr schönes und lehrreiches Seminarwochenende vorbei. Mit viel neuem Wissen haben die Junghelfer und ihre Betreuer die Heimreise angetreten.

PS: In diesem Rahmen ist auch dieser Bericht entstanden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: