Lampertheim, 04.05.2019

Hüpfburg und Präsidentenbesuch bei der Spargelwanderung

THW-Jugend und Aktive bieten Spiel und Spaß für Groß und Klein

Auch in diesem Jahr hat sich das THW Lampertheim wieder bei der Spargelwanderung engagiert. Dazu baute die THW-Jugend aus Lampertheim auf der Aktionswiese einige Stationen auf, die sich großer Beliebtheit bei Groß und Klein erfreuten.

Neben der Ausstellung der THW Technik, in Form eines Gerätekraftwagens (GKW) und einer Großpumpe, gehörten auch kleinere technische Herausforderungen, wie etwa eine Deichsimulationsanlage mit Sandsackbau oder diverser Knobelspiele. Zum Beispiel musste eine verschlossene Box mit verschiedenen Schraubendrehern und -schlüsseln geöffnet werden.

Eines der Highlights war aber in diesem Jahr die neue THW-Hüpfburg in Form eins großen Schlosses mit einer Riesenrutsche und einem großen Bälle-Bad. Ebenso gab es auch eine Mini-Hüpfburg, damit es den ganz Kleinen auch nicht langweilig wurde.

Besonders gefreut hat sich der neue Ortsbeauftrage Norbert Koenig über den Besuch des THW Präsidenten Albrecht Broemme, der extra angereist war, um den ganzen Tag in der Lampertheimer THW-Familie zu verbringen. Mit sehr viel Freude ließ er sich von den Jugendlichen des THW die einzelnen Stationen erläutern und packte auch spielerisch mit an.  

Neben der Eröffnung der 8. Spargelwanderung traf sich Albrecht Broemme mit allerlei Vertretern aus der Politik, besuchte diverse Spargelhöfe und diskutierte zusammen mit dem Lampertheimer Bürgermeister Gottfried Störmer, dem Stadtbrandinspektor Klaus Reiber und der THW Führung vor Ort aktuelle Themen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: