Lampertheim, 03.05.2017

Pumpenausbildung am Altrhein

Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen (FGr WP) erklärt die Schmutzwasserpumpe von Börger

Über welche Entfernungen kann ich das Wasser Pumpen? Was muss ich beim Aufbau beachten? Wie reguliere ich die Fördermenge?

Unter anderem um diese Fragen ging es beim letzten Ausbildungsdienst. Die Führungskräfte der Fachgruppe WP erklärten der restlichen Helferschaft den Umgang mit der Schmutzwasserpumpe. Diese kann bis zu 5000l/min fördern.

Zuerst gab es eine Einführung in die technischen Details und in die grundlegende Funktionsweise einer Drehkolbenpumpe. Anschließend ging es um die Inbetriebnahme des Motors. Als alle Fragen diesbezüglich geklärt waren, wurde mit dem Verlegen der Schläuche begonnen. Auf der Saugseite wurden die formstabilen Saugschläuche angebracht, an deren Ende die Saugkörbe kommen. Diese werden zusätzlich mit Leinen gesichert und dann im Wasser versenkt. Am Ende der Druckseite wurde ein Strahlrohr angeschlossen um das entnomme Wasser wieder in den Altrhein zu spritzen.

Schließlich konnte die Pumpe eingekuppelt und das Wasser gefördert werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: